Unsere Textilien

Woher kommt der Stoff?

Unsere Textilien

Es scheint so offensichtlich, dass es sich komisch anfühlt, das noch einmal zu erwähnen. Aber ja: Wir wollen dir ausschließlich fair und ökologisch produzierte Kleidung anbieten.

Aber was bedeutet das überhaupt? Und wie können wir das sicherstellen?

Methode 1: Textilien von dna merch

Mit dna merch sind wir während der Konzeptionierungsphase von Prints of the People in Kontakt gekommen. Long Story Short: Über dna merch können wir Textilien aus einer komplett transparenten Lieferkette beziehen. Von der Baumwollsaat in Indien bis zu uns. Genäht wird in einer selbstverwalteten Frauenkooperative in Kroatien. Doreen und Anton von dna Merch sind regelmäßig bei der Näherei Humana Nova vor Ort, Das schafft Vertrauen auch ganz abseits von den klassischen Fair Trade Siegel.

Aus klassisch betriebswirtschaftlicher Sicht hat die Kooperation mit dna merch viele Nachteile für uns: Die Textilien sind deutlich teurer, es gibt weniger Auswahl und wir können nicht on Demand ordern sondern müssen ein Lager aufbauen. Ein einzelnes Shirt kostet bei dna merch oft mehr als doppelt so viel wie ein vergleichbares, fair zertifiziertes bei einem Großhändler

Aber: Wir glauben, dass das der richtige Weg ist. Transparente Lieferketten sollten eine Selbstverständlichkeit sein. In der Realität wirst du auch bei einem Shirt mit Fair Wear oder GOTS Siegel wahrscheinlich nicht genau herausfinden können, welchen Weg es genommen hat. Die moderne Textilindustrie ist so weit entfernt von einem nachhaltigen, menschenwürdigen Wirtschaften, dass viel von dem was heute als „fair“ verkauft wird für uns nicht in Frage kommt. Viele Siegel zertifizieren nur absolute Mindeststandards und sagen im Grunde nicht viel mehr aus als „Hey, es haben immerhin wahrscheinlich nicht direkt Sklaven genäht.“

Deshalb wollen wir dna merch als unsere Hausmarke etablieren, mit ihnen zusammen wachsen und irgendwann auch zusammenwachsen.

Wenn du also dna Textilien bei uns kaufst, macht Prints of the People weniger Profit, freut sich aber trotzdem mehr. Denn wirklich in die Zukunft kommen wir nur mit Projekte, die Transparenz, Verantwortung und Solidarität konsequent zuende denken.

Methode 2: Textilien von Neutral

Neutral ist ein dänisches Fair Fashion Label. Die Baumwolle kommt wie bei dna merch aus Indien, produziert wird auch dort. Anders als bei dna werden wir aber nie genau wissen, von welchem Feld die Baumwolle stammt oder in welcher Fabrik konkret genäht wurde.
Trotzdem haben wir uns aus mehreren Gründen entschieden, Neutral in unser Programm aufzunehmen.
Zum einen ist Neutral unter den Fair Fashion Marken der für uns authentischste Player. Auch Ökostrom ist bei ihnen eine Selbstverständlichkeit.
Zum anderen möchten wir unseren Künstler*innen und Künstlern eine breitere Auswahl an Produkten geben. Bei Neutral können wir On-Demand eine riesige Auswahl an Textilien in verschiedenen Farben erwerben. Der Großhändler, über den wir die Neutral Sachen beziehen sitzt dabei auch in Dortmund, das macht es einfach für uns.
 
 
 

Einloggen und loslegen

Noch kein Mitglied?

Dieser Shop benötigt ein paar Cookies um zu funktionieren. Tracking und personalisierte Werbung gibt es nicht.